Irland 2009

Mein Fazit: Irland, ein Land nur so gross wie Bayern, bietet in nur 2 Flugstunden so viel Abwechslung, wie kaum eine andere europäische Destination! Slainte!

Irland – die Grüne Insel unter Wasser

Im November ging es von Frankfurt mit der Aer Lingus nach Dublin in Irland!

Dublin – mittlerweile eine echte Szenestadt – ist eine quirlige Metropole mit ca. 1 Mio. Einwohnern. Die Stadt bietet alles, was man für eine tolle Städtereise braucht:

Kulturelle Highlights, wie das „Book of Kells“ im Trinity College, das mächtige „Dublin Castle“ , die Wicklow Mountains für die Naturliebhaber und das Unterhaltungsviertel „Temple Bar“ für die Nachtschwärmer. Ausserdem gibt es genügend Shopping-Möglichkeiten und über dem Fluss Liffey (der Dublin zwei Teile teilt), haben hochkarätige Architekten ihre spektakulären Brücken gebaut! Alles in allem eine gute Mischung und wirklich empfehlenswert! Wenn man allerdings nur einige Kilometer aus der Stadt raus fährt, erlebt man Irland, wie man es sich immer vorgestellt hat:

Bild02
Bild03
Bild04
Bild05
Bild06
Bild07
Bild08
Bild09
Bild10
Bild01

Saftige, grüne Wiesen, sanfte Hügel mit grasenden Schafen und immer wieder Burgen und Schlösser aus vergangener Zeit! Hier schient die Zeit ein wenig langsamer zu ticken und alles wirkt ein bisschen beschaulicher. Sogar die Häuser scheinen ein bisschen kleiner und näher beieinander gerückt zu sein! Überall sieht man die Schilder „Laurel´s“ oder Johnnie Fox´s“ die auf ein Pub hindeuten und man merkt schnell, hier spielt sich das Leben der Iren ab. „Where are you from?“, „What´s your name?“ und „ What are you doing here?“, sind die drei Fragen, die man immer wieder gestellt bekommt! Die Iren sind ein offenes und freundliches Volk, die lieber an heute, als an Morgen denken!

Natürlich spielt auch die Natur in Irland eine ganz grosse Rolle und die Wanderer, Fahrradfahrer und Golfer kommen voll auf ihre Kosten. Fotografen geht das Herz auf, wenn sie die weiten Landschaften und die grossen Seen vor die Linse bekommen!